Wandertag der Klassen 3a und 3b

Zum Ende des Schuljahres findet in allen Klassen und Jahrgängen ein traditioneller Wandertag statt. Die Klassen 3a und 3b machten sich in diesem Jahr auf zum Hof der Familie Schäfers nach Rimbeck. Sie erlebten einen spannenden Morgen auf dem Bauernhof und haben das Buch „Entdecke mit uns den Bauernhof“ von Guido Hörner und Noemi Bengsch von den Landfrauen Westfalen Lippe überreicht bekommen.

Auszeichnungen zum Schuljahresabschluss

In dieser Schulwoche durften wir zwei weitere Auszeichnungen auf dem Schulhof vornehmen.

Unter der Leitung unserer Sozialpädagogin Andrea Dietzel haben die Kinder der Klassen 3a und 3b die Ausbildung zum Streitschlichter und zur Streitschlichterin absolviert. Auf dem Schulhof wurden die künftigen Streitschlichter und Streitschlichterinnen der Schulgemeinschaft vorgestellt. Somit haben die Kinder in den Pausen bei Streitigkeiten neben der Pausenaufsicht einen weiteren Anlaufpunkt, um Streitigkeiten zu klären.

 

Eine weitere Auszeichnung erhielt das Team der Jungen, das unsere Schule in diesem Jahr bei den Fußball- Kreismeisterschaften der Grundschulen vertrat. Unterstützt wurden sie von Frau Karweg und Frau Ebener.  Es war ein langer, aber erfolgreicher Tag.

 

Tag des Feuers

In diesem Jahr konnte für die Klassen 3a und 3b wieder der „Tag des Feuers“ stattfinden. An diesem Tag kamen Einsatzkräfte der Feuerwehr mit drei Fahrzeugen auf den Schulhof, um den Kindern die Themen Feuer und Brandschutz näher zu bringen. An Stationen lernten die Schüler zum Beispiel, wie man einen Notruf richtig absetzt und was man tut, wenn es zu Hause brennt. Der Abschluss des Projekttages war für alle Schüler die Fettexplosion auf dem Schulhof, mit der die Einsatzkräfte zeigten, was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser ablöschen möchte. Ein Fettbrand muss erstickt werden.

 

                   

 

Wer schreibt denn heute noch Briefe? Wir – die Klasse 4!

Im Januar 2022 hat die Klasse 4b eine Brieffreundschaft mit einer vierten Grundschulklasse aus Winterthur (Schweiz) gestartet. Anlass dafür war der Englischunterricht.

Der erste Brief im Januar kam noch als Überraschung, aber alle Kinder hatte strahlende Augen, als jedem und jeder Einzelnen ein persönlicher Brief überreicht wurde. Die Briefe wurden allein und gemeinsam gelesen, mit wenig Hilfe übersetzt und natürlich war die Motivation groß zurückzuschreiben – in englischer Sprache!

Dabei haben alle gemerkt, dass sie schon gute Kenntnisse in der englischen Sprache besitzen, um sich selbst vorzustellen und auch Fragen zu stellen. Auch beim Schreiben der Texte war manchmal weniger Hilfe nötig als erwartet. Mit schön gestalteten Umschlägen konnten dann nach Karneval die Antworten zurückgeschickt werden.

Mittlerweile ist der zweite Brief unterwegs in die Schweiz und mit etwas Glück und viel Spaß können die Kinder ihre Brieffreundschaft auch noch nach den Sommerferien fortsetzen.

 

Känguru-Wettbewerb

Jedes Jahr lädt der Känguru-Wettbewerb die Klassen 3-13  zum Rechnen, Knobeln und Nachdenken ein. So soll Lust auf Mathematik gemacht und die mathematische Bildung an Schulen unterstützt werden. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Heute haben wir uns als Schulgemeinschaft am Ende der großen Pause vor dem Haupteingang der Schule versammelt, um den diesjährigen Teilnehmern ihre Urkunden zu überreichen.

Frieden – Freiheit – Gerechtigkeit

„Friede ist immer ein Geschenk Gottes,

doch hängt er auch von uns ab.

Und die Schlüssel zum Frieden sind in unserer Reichweite.

Es liegt an uns, sie zu benutzen,

um alle Türen zu öffnen!“

(Papst Johannes Paul II, Botschaft zum Weltfriedenstag 1987)

 

Der schreckliche Krieg in der Ukraine beschäftigt auch uns. Unsere Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine, die täglich in Angst und Schrecken leben müssen und auf der Flucht aus ihrer Heimat nur noch das Nötigste mit sich tragen können.

 

Wir hoffen auf und beten für FRIEDEN – FREIHEIT – GERECHTIGKEIT.  Zum Zeichen dessen haben Kinder unserer Schule Fenster mit diesen Worten und Handabdrücken in den Farben der Ukraine gestaltet. Auch soll ein Engel umringt mit Kerzen auf Licht in der Dunkelheit hoffen.

Viele Menschen wollen helfen und spenden in diesen Tagen Lebensmittel, Kleidungsstücke, Decken, Verbandsmaterial usw.. Auch die Schulgemeinschaft unserer Schule hat Spenden zusammengetragen, um eine Warburger Sammelaktion zu unterstützen und den Menschen aus der Ukraine zu helfen.

 

Wachsender Adventskalender

Die 24 Fenster unseres Altbaus stellen in diesem Jahr einen wachsenden Adventskalender dar. Jeden Tag wird ein weiteres Fenster „geöffnet“ und adventlich gestaltet.  Ein toller Anblick….

Wir freuen uns auf weitere schöne Fenster auf dem Weg zum Weihnachtsfest und wünschen allen noch eine ruhige und besinnliche Adventszeit. 

Wetten dass….?

Es gehört schon zur Tradition um den Nikolaustag herum.
Bereits zum 13. Mal wettete Herr Rössling vom Rewe-Markt in Scherfede mit dem Bürgermeister der Stadt Warburg, dass er es nicht schafft, 20 Nikolausbilder und ein auswendig gelerntes Gedicht von Schülerinnen und Schülern der KGS Scherfede-Rimbeck zu organisieren.
Voller Eifer bastelten die Kinder der Klasse 2b Bilder zum Nikolaus und lernten ein Nikolausgedicht auswendig. Somit gewann der Bürgermeister die Wette mit Unterstützung der Kinder und Herr Rössling überreichte der Schule als Wetteinsatz einen Check im Wert von 500€.
Wir freuen uns und sagen: Vielen Dank!!

 

   

Meins wird Deins – Kleider teilen zu St. Martin

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von der Mantelteilung? Mit der Aktion Meins wird Deins – Jeder kann St. Martin sein bekommt die Geschichte ein Gesicht. Die Aktion Hoffnung im Bistum Augsburg und das Kindermissionswerk Die Sternsinger in Aachen starten die Aktion zum 19. Mal. In diesem Jahr wird aus Kleidung Gesundheit im Südsudan.

Auch die Kinder und Familien unserer Schule haben sich in diesem Jahr wieder an der Aktion beteiligt. Am Martinstag brachten sie noch gut erhaltene, aber für sie ausgediente Kleidungsstücke mit in die Schule, um sie für diese Aktion und damit für ärmere Länder zu spenden.

Vielen Dank für die gute Beteiligung und die vielen Spenden!