Ostergrüße

Viele bunte Osterkarten haben die Kinder unserer Schule im Kunstunterricht gebastelt. Diese Osterkarten konnten die Eltern gegen eine kleine Spende an den Elternsprechtagen erwerben. Die Spenden gehen an die Hilfsorganisation „Aktion Deutschland hilft“ (www.aktion-deutschland-hilft.de) und unterstützen die Menschen in der Ukraine.

Vielen Dank an die Kinder, die so wunderschöne Karten gebastelt haben. Und vielen Dank an Sie, liebe Eltern, dass Sie diese Aktion unterstützt und gespendet haben.

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes Osterfest und erholsame Ferien!

Frieden – Freiheit – Gerechtigkeit

„Friede ist immer ein Geschenk Gottes,

doch hängt er auch von uns ab.

Und die Schlüssel zum Frieden sind in unserer Reichweite.

Es liegt an uns, sie zu benutzen,

um alle Türen zu öffnen!“

(Papst Johannes Paul II, Botschaft zum Weltfriedenstag 1987)

 

Der schreckliche Krieg in der Ukraine beschäftigt auch uns. Unsere Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine, die täglich in Angst und Schrecken leben müssen und auf der Flucht aus ihrer Heimat nur noch das Nötigste mit sich tragen können.

 

Wir hoffen auf und beten für FRIEDEN – FREIHEIT – GERECHTIGKEIT.  Zum Zeichen dessen haben Kinder unserer Schule Fenster mit diesen Worten und Handabdrücken in den Farben der Ukraine gestaltet. Auch soll ein Engel umringt mit Kerzen auf Licht in der Dunkelheit hoffen.

Viele Menschen wollen helfen und spenden in diesen Tagen Lebensmittel, Kleidungsstücke, Decken, Verbandsmaterial usw.. Auch die Schulgemeinschaft unserer Schule hat Spenden zusammengetragen, um eine Warburger Sammelaktion zu unterstützen und den Menschen aus der Ukraine zu helfen.

 

Quarantäne und Isolation

Liebe Eltern,

unter den folgenden Links finden Sie einige hilfreiche Informationen bzgl. der aktuell geltenden Quarantäne- und Isolationsregeln:

 

Quarantäne und Isolation   –    Bund-Länder-Beschluss  (Schaubild)

Quarantäne- und Isolierungsdauern bei SARS-CoV-2-Expositionen und -Infektionen

Häusliche Isolierung bei bestätigter COVID-19-Erkrankung (Flyer in mehreren Sprachen zugänglich)

Änderung des Testverfahrens

Liebe Eltern,

schon nach zwei Wochen mit der Teststrategie „Lolli 2.0“ gibt es kurzfristige Änderungen.

Hier also die neuen Informationen:

  1. Der Pool-Testrhythmus bleibt bestehen. (Kl. 1 / 2: Montag u. Mittwoch, Kl. 3 / 4: Dienstag und Donnerstag)
  2. Es wird wieder nur noch der Pooltest der Klasse (keine Einzeltests) abgegeben.
  3. Die Nachricht über einen positiven Pool erhält die Schulleitung auf dem Handy.
  4. Die Schulleiterin informiert dann per Mail die Eltern.

Möglichkeit 1:

Die Eltern lassen die Kinder morgens in einem Testzentrum testen und bringen ihr Kind mit einem negativen Ergebnis zur Schule. Wenn das Ergebnis positiv ist, bleibt das Kind zuhause und die Eltern unterrichten die Schule.

Möglichkeit 2:

Die Schüler und Schülerinnen werden in der Schule mit einem Schnelltest getestet. Ist das Ergebnis negativ, wird das Kind beschult. Ist das Ergebnis positiv, werden Sie als Eltern informiert und müssen Ihr Kind sofort abholen.

Sinnvoll ist es zuvor auf jeden Fall einen Schnelltest zuhause durchzuführen.

  1. Bis das nächste Poolergebnis der Klasse negativ ist, werden täglich Schnelltests durchgeführt.
  2. Nur Kinder mit einem negativen Test dürfen am Präsenzunterricht teilnehmen.

Ist ein Kind positiv getestet, muss es sich in häusliche Isolation begeben. Das Gesundheitsamt ist zu benachrichtigen. Nach 7 Tagen darf es sich in einem Testzentrum durch einen Schnelltest oder PCR-Test freitesten. Das Testergebnis ist der Schule vorzulegen.

Das Ministerium bittet die Eltern „bei einem positiven Poolergebnis – wenn möglich – einen Bürgertest bei ihrem Kind vor dem Schulbesuch durchführen zu lassen, um somit Sicherheit für das eigene Kind, aber auch für die Schulgemeinde, herzustellen. Zugleich bitten wir die Eltern, an dem Tag, an dem der Antigenschnelltest durchgeführt wird, eine mögliche Abholung des Kindes in den frühen Morgenstunden sicherzustellen.“ (Schulmail vom 25.01.2022, 22:13 Uhr).

Liebe Eltern, nach zwei Jahren zerrt die Pandemie immer weiter an unseren Kräften und Nerven. Gemeinsam und zum Wohl aller werden wir aber auch diese Neuerungen umsetzen. Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße

Elke Czapski-Schulz

Neuigkeiten

Liebe Eltern,
überall steigt besorgniserregend die Zahl der an Corona erkrankten Menschen. Neue Absprachen und Vereinbarungen sind notwendig. Hier finden Sie aktuelle Informationen, die mit dem Gesundheitsamt abgestimmt sind:
Wenn das Poolergebnis der Klasse Ihres Kindes positiv ist, bekommen Sie vom Labor Krone eine Nachricht. Hat Ihr Kind ein positives Einzeltestergebnis, informieren Sie als Eltern alle Personen, mit denen Ihr Kind in den vergangenen 2 Tagen vor dem positiven Test außerhalb der Schule Kontakt hatte: Besuche bei Freundinnen und Verwandten, Teilnahme an Sportgruppen, Musikschule, …
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse Ihres Kindes, die einen negativen Befund haben, werden derzeit nicht in Quarantäne geschickt, solange es sich nur um einzelne Fälle in einer Klasse handelt. Die dürfen also alle wieder in die Schule kommen.
Hat ihr Kind aber mit einem positiv getesteten Kind auch außerhalb der Schule beim Spielen o.ä. Kontakt gehabt, dann gilt Ihr Kind nach Einschätzung des Gesundheitsamtes als Kontaktperson und darf die Schule nicht besuchen.
Die stark steigenden Fallzahlen führen mitunter zu Verzögerungen bei der Bearbeitung im Gesundheitsamt, auch wenn dort mit Hochdruck gearbeitet wird. Sollten Sie als Eltern daher nicht sofort von dort eine Meldung erhalten, richten Sie sich bitte nach diesen Vorgaben.

Herzliche Grüße

Elke Czapski-Schulz
-Schulleiterin-

Weihnachtsgrüße

Liebe Eltern,

 

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie im Namen des Kollegiums der KGS Scherfede-Rimbeck ein gesegnetes Weihnachtsfest, erholsame Ferien und ein gutes Jahr 2022. Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen, die guten Gespräche und die Zusammenarbeit.

Ich freue mich auf eine weitere gute Zusammenarbeit im Jahr 2022.

Herzliche Grüße

Elke Czapski-Schulz

(Schulleiterin)

 

 

Aktuelle Fotos unseres wachsenden Adventskalenders:

 

Wachsender Adventskalender

Die 24 Fenster unseres Altbaus stellen in diesem Jahr einen wachsenden Adventskalender dar. Jeden Tag wird ein weiteres Fenster „geöffnet“ und adventlich gestaltet.  Ein toller Anblick….

Wir freuen uns auf weitere schöne Fenster auf dem Weg zum Weihnachtsfest und wünschen allen noch eine ruhige und besinnliche Adventszeit. 

Wetten dass….?

Es gehört schon zur Tradition um den Nikolaustag herum.
Bereits zum 13. Mal wettete Herr Rössling vom Rewe-Markt in Scherfede mit dem Bürgermeister der Stadt Warburg, dass er es nicht schafft, 20 Nikolausbilder und ein auswendig gelerntes Gedicht von Schülerinnen und Schülern der KGS Scherfede-Rimbeck zu organisieren.
Voller Eifer bastelten die Kinder der Klasse 2b Bilder zum Nikolaus und lernten ein Nikolausgedicht auswendig. Somit gewann der Bürgermeister die Wette mit Unterstützung der Kinder und Herr Rössling überreichte der Schule als Wetteinsatz einen Check im Wert von 500€.
Wir freuen uns und sagen: Vielen Dank!!

 

   

Meins wird Deins – Kleider teilen zu St. Martin

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von der Mantelteilung? Mit der Aktion Meins wird Deins – Jeder kann St. Martin sein bekommt die Geschichte ein Gesicht. Die Aktion Hoffnung im Bistum Augsburg und das Kindermissionswerk Die Sternsinger in Aachen starten die Aktion zum 19. Mal. In diesem Jahr wird aus Kleidung Gesundheit im Südsudan.

Auch die Kinder und Familien unserer Schule haben sich in diesem Jahr wieder an der Aktion beteiligt. Am Martinstag brachten sie noch gut erhaltene, aber für sie ausgediente Kleidungsstücke mit in die Schule, um sie für diese Aktion und damit für ärmere Länder zu spenden.

Vielen Dank für die gute Beteiligung und die vielen Spenden!

 

 

Herbstgrüße

 

Liebe Eltern,

die ersten Wochen dieses Schuljahres sind schnell vergangen. Wir alle haben sicherlich genossen, dass wir ausschließlich Präsenzunterricht hatten.

Nach den Ferien wird zunächst laut Ministerium die Maskenpflicht im Schulgebäude beibehalten. Auch die Lolli-Testungen werden weiterhin durchgeführt. Alle Kinder unserer Schule werden nun montags und mittwochs getestet. Falls ein Pool positiv ist, bekommen sie also dienstags oder donnerstags morgens gegen 6.30 Uhr eine Mail von mir.

Als Schulleiterin möchte ich den Appell des Ministeriums weitergeben: Lassen Sie Ihre Kinder in den letzten Tagen vor Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen. Die Tests für die Kinder bleiben weiterhin kostenfrei.

Ich wünsche Ihnen nun schöne Herbstferien, bleiben Sie gesund und genießen Sie die Zeit mit Ihren Kindern.

Herzliche Grüße

Elke Czapski-Schulz

 

Hier finden Sie den Ferienbrief unserer Ministerin zum Schulbetrieb nach den Herbstferien