Beiträge

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

Liebe Eltern,

die ersten beiden Wochen des Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht haben wir nun geschafft. Es war schön, wieder lautes Kinderlachen im Schulgebäude zu hören. Alle, sowohl SchülerInnen als auch LehrerInnen, hatten sich auf die Schule gefreut. Das spiegelte sich im harmonischen Miteinander wider.

Laut aktueller Schulmail (05.03.2021) wird bis zu den Osterferien dieser Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht unverändert fortgesetzt. Ich weiß, dass auch diese Art des Unterrichtes eine große Herausforderung für die Familien ist. In diesem Zusammenhang möchte ich mich daher noch einmal ganz herzlich für Ihr Verständnis, Ihren Einsatz und Ihr Durchhaltevermögen bedanken.

So ist die Planung, die Sie zur Öffnung vor zwei Wochen von den Klassenlehrerinnen bekommen haben, also grundsätzlich weiter gültig. Eine Ausnahme gibt es teilweise in der nächsten Woche, da das in Schule tätige Personal geimpft wird. Diese Termine sind uns zugeteilt worden und konnten nicht nachmittags terminiert werden. Ihre und unsere Flexibilität ist wieder einmal gefordert.  Ich hoffe aber, dass wir durch diese Maßnahme schneller zur „Normalität“ zurückkehren können.

Ich wünsche Ihnen in Vertretung des gesamten Kollegiums ein schönes Frühlings-Wochenende. Bleiben Sie gesund.

Liebe Grüße

Elke Czapski-Schulz

(Schulleiterin)

Maskenpflicht auch im Unterricht

Liebe Eltern,
gestern Nachmittag wurde die neue Coronaschutzverordnung per Mail den Grundschulen des
Kreises Höxter zur Verfügung gestellt. Diese schreibt auch im Unterricht der Primarstufe die
Verpflichtung zum Tragen der medizinischen Maske zwingend vor.
Falls Schülerinnen und Schüler aufgrund der Passform keine medizinische Maske (OP-Maske)
tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske (Stoffmaske) getragen werden. Bitte achten
Sie also darauf, dass die Masken gut passen und sauber sind.
Da während der Unterrichtszeit die Masken durch das Atmen feucht werden, geben Sie Ihrem Kind
jeden Tag mehrere frische Masken mit.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende, liebe Grüße

Elke Czapski-Schulz
– Schulleiterin –

Wechselunterricht ab dem 22.Februar 2021

Liebe Eltern,

am 22.02.2021 können wir endlich wieder mit dem Präsenzlernen starten. Die Klassen werden dazu in zwei Gruppen (A und B) eingeteilt, die abwechselnd in der Schule unterrichtet werden.

Die Gruppe A wird montags und dienstags beschult und die Gruppe B donnerstags und freitags. Mittwochs ist wechselweise Gruppe A oder B an der Reihe. Die genaue Einteilung, in welcher Gruppe Ihr Kind ist und wann es zur Schule kommt, entnehmen Sie dem jeweiligen Anschreiben der Klassenlehrerin. Sie werden auf dem Weg auch noch einen ausführlichen Brief von mir erhalten.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und danken Ihnen für Ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit.

Liebe Grüße

Elke Czapski-Schulz

(Schulleiterin)                                     

 

 

Neue Informationen zum Schulbetrieb

Liebe Eltern,
laut Schreiben des Ministeriums wird ab Montag, den 22. Februar 2021, der
Unterricht für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 in Form eines
Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen.
Das bedeutet, dass die bisher getroffenen Absprachen noch für die Woche
vom 15.02. bis 19.02.2021 gelten.
Ich werde Sie zeitnah über die konkrete Ausgestaltung des Wechselunterrichtes
informieren.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes langes Wochenende.

Liebe Grüße

Elke Czapski-Schulz
-Schulleiterin-

Verlängerung des Lernens auf Distanz

Liebe Eltern,

laut der heutigen Mail des Schulministeriums findet bis zum 12.02.2021 weiterhin kein Präsenzunterricht, sondern Lernen auf Distanz statt. Unsere bisher getroffenen Vereinbarungen gelten also zwei Wochen länger.

Eine Betreuung besteht in der gewohnten Form auch in dieser Zeit. Bitte nutzen Sie für die Anmeldung das Formular, das Sie auf der Homepage finden.

Über weitere Neuigkeiten und Veränderungen werden Sie von mir über die Klassenlehrerinnen, Schulpflegschaft und Homepage informiert. Halten Sie durch und bleiben Sie gesund. Gemeinsam werden wir diese schwierige Zeit meistern.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Czapski-Schulz

(Schulleiterin)

„Mein Körper gehört mir!“ – ein Präventionsprojekt

Erfolgreiche Umsetzung des Präventionsprojektes „Mein Körper gehört mir!“

an der Katholischen Grundschule Scherfede – Rimbeck

Wie können wir unsere Kinder vor sexuellem Missbrauch schützen? Unsere Kinder müssen durch mehr Wissen über die eigenen Gefühle und die Förderung der Wahrnehmung gestärkt werden. Je mehr Informationen wir ihnen mit auf den Weg geben, desto besser können sie auf sich achten und lernen, sich Hilfe und Unterstützung zu holen.

Das stellt jedoch in der Grundschule eine große Herausforderung dar. Daher engagierte die KGS Scherfede die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück, die in diesem Bereich über eine jahrzehntelange Erfahrung verfügt. Das Angebot „Mein Körper gehört mir!“ richtet sich dabei an die 4. Jahrgangsstufe der Grundschule.

Ziel des Projektes ist es, die Kinder zu stärken, auf ihre Gefühle zu achten, sie auf Grenzen aufmerksam zu machen, die nicht überschritten werden dürfen und ihnen Wege aufzuzeigen, wie sie sich Hilfe holen können. Bei insgesamt drei vielschichtigen Vorstellungen gelang es dem Schauspielerteam, den Kindern das Thema „sexueller Missbrauch“ kindgerecht vorzustellen, sie einzubinden und mit ihnen tiefgreifende Gespräche zu führen.

Das Projekt wurde an der KGS Scherfede finanziell vom Kreis Jugendamt Höxter und dem Förderverein der Schule unterstützt. Auf Grund der gelungenen Durchführung und der positiven Rückmeldungen soll auch in den kommenden Jahren das Projekt im 4. Schuljahr fest etabliert werden. Dies ist aber nicht das einzige Angebot zum Thema Prävention. Durch die Schulsozialarbeiterin ist es möglich, dass auch weitere Angebote an der KGS Scherfede umgesetzt werden können.

 

Aktuelle Informationen zum Lernen auf Distanz ab dem 11.01.2021

Liebe Eltern,

vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 sind die Schulen geschlossen. Es findet kein Unterricht in der Schule statt. Das Lernen auf Distanz startet für die Kinder also am Montag. Die Klassenlehrerinnen informieren Sie per Mail heute (08.01.2021) genau über den Ablauf.

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen sind alle Eltern aufgerufen, ihre Kinder zuhause zu betreuen. Daher wird das Kinderkrankengeld pro Elternteil um 10 Tage (für Alleinerziehende 20 Tage) erweitert.

Falls Sie jedoch Ihr Kind nicht zuhause betreuen können, bieten wir eine Notbetreuung an. Es handelt sich dabei nicht um Unterricht, sondern ausschließlich um eine Betreuung der Kinder. Das entsprechende Formular finden Sie auf unserer Homepage.

Ich halte Sie bei neuen Informationen per Mail durch die Klassenlehrerinnen, durch die Schulpflegschaft oder die Homepage auf dem Laufenden.

Liebe Grüße, bleiben Sie gesund

Elke Czapski-Schulz

Die Klasse 1b schmückt den Baum der Volksbank Scherfede

Die Klasse 1b hat den Weihnachtsbaum der Volksbank Scherfede mit selbst gebasteltem Schmuck dekoriert.

Adventsgottesdienste der Klassen 1a und 1b

Da aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auflagen keine Schulgottesdienste in den Kirchen mehr stattfinden konnten, haben wir in diesem Schuljahr in Zusammenarbeit mit Herrn Pastor Pieper und der Gemeindereferentin Frau Dreier monatlich eine Schulmesse in der Turnhalle gefeiert. Jeden Monat bereitete eine andere Klasse des dritten und vierten Jahrgangs eine Messe aus dem Unterrichtszusammenhang vor und feierte diese als Klassengemeinschaft in der Turnhalle. Nach Rücksprache mit den Kindern stellte sich heraus, dass diese Feiern etwas Besonderes für sie waren, da sie viel näher am Messgeschehen teilhaben konnten, als in den Kirchen.

Die Adventsgottesdienste wurden in diesem Jahr am Donnerstag und Freitag der letzten Schulwoche mit jeweils einer der ersten Klassen in der Turnhalle gefeiert. Frau Dreier bereitete die Feier vor und las darin mit den Kindern die Geschichte vom Weihnachtslicht von Rolf Krenzer.

Die stimmungsvoll gestaltete Mitte verlieh der Feier eine besondere Weihnachtsatmosphäre.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage (Stand: 14.12.2020)

Liebe Eltern,
wir alle haben in den letzten Tagen verfolgt, wie sich die Infektionszahlen entwickelt haben. Das Ministerium hat heute Mittag (11.12.2020) Folgendes veröffentlicht:
„Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:
In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.
Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Wenn Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien wollen, schreiben Sie bitte der Klassenlehrerin eine Mail.

Liebe Grüße

Elke Czapski-Schulz
(Schulleiterin)

 

Ergänzungen:

Die Schulen in NRW sind NICHT ab Mittwoch (16.12.2020) komplett geschlossen.

Herr Laschet hat jedoch deutlich gemacht, dass die Eltern – wenn möglich – Ihre Kinder zuhause betreuen sollten.

Nehmen Sie bitte in dem Fall per Mail mit der Klassenlehrerin Kontakt auf.

 

Bis zum 10.01.2021 findet die Schulsozialarbeit im Homeoffice statt. Sie können bei Bedarf Frau Dietzel telefonisch erreichen.