Am 21.02.2018 wurde in einer Feierstunde der Neubau offiziell eingeweiht. Nach dem Lied „Hey, guten Morgen Leute“, das die Kinder der Klassen 3a und 3b vortrugen, begrüßte Frau Czapski-Schulz als Schulleiterin die Gäste. Besondere Worte richtete sie an den Bürgermeister Herrn Stickeln und die Ratsmitglieder der Stadt Warburg, die diese Erweiterung ermöglichten, indem sie die finanziellen Mittel des Landesprojektes „Gute Schule 2020“ zur Verfügung stellten. Sie erklärte zudem, dass die Unterrichtsmethoden und Lernarrangements, die heute im Unterricht angewandt werden, auch im Zuge von Integration und Inklusion nicht mehr zu den Räumlichkeiten des letzten Jahrtausends passen, so dass die Notwendigkeit einer Erweiterung auch schon bei der Qualitätsanalyse im Jahr 2012 und 2017 gesehen wurde.

Herr Stickeln begrüßte ebenfalls die Gäste, bedankte sich bei allen, die an diesem Projekt mitgearbeitet hatten, und erklärte, wie wichtig ihm und der Stadt Warburg Schule und Bildung sind. Er gab einen kurzen Überblick über die angefallenen Kosten. Herr Gockeln, der Schulamtsdirektor, betonte den Raum als dritten Erzieher und lobte die Stadt Warburg, die ihre Schulen gut ausstattet. Auch Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchen waren eingeladen. Nachdem die Kinder Fürbitten vortrugen, sprachen Pastor Wendorff, und Dechant Pieper gemeinsam Gebete und segneten die Räumlichkeiten sowie die Kinder.

Zwischendurch bereicherten die Kinder die Feierstunde durch zwei Lieder. Sie sangen „Try everything“ von Shakira und „Schule ist mehr“ von Rolf Zuckowski. Sie hatten diese Lieder extra für den Tag ausgesucht und erklärten die Bedeutung. Es heißt dort unter anderem: Schule ist mehr als Büffeln und Streben, Schule ist manchmal Kribbeln im Bauch, Schule bringt Spannung in dein Leben, Herzklopfen-das ist Schule auch. Zudem sollte man nie aufgeben und es immer wieder versuchen, so wie die Tiere in „Zoomania“ – gesungen von Shakira in „Try everything“.

Ein lockerer Ausklang mit unterhaltsamen Gesprächen fand bei einem kleinen Imbiss und Umtrunk statt. Vielen Dank an die helfenden Hände der Eltern, die Kaffee kochten und zum Gelingen beitrugen.