Erreichbarkeit in den Osterferien; Links gegen Langeweile :-)

Elke Czapski-Schulz (Schulleiterin)

telefonisch:             05642 / 5180 (8.00 – 15.00 Uhr)

oder

per Mail:                  kgs-scherfede-rimbeck@web.de

 

 

Andrea Dietzel (Schulsozialarbeiterin)

telefonisch:             0171 / 8676568

am 17.04.2020      von 8.30 bis 12.30 Uhr

 

 

Und hier finden Sie noch Links gegen Langeweile:

 

Trainingsprogramm „Henriettas bewegte Schule“        

www.youtube.com/c/HenriettaCo

 

ALBA Berlin tägliche Sportstunde

www.youtube.com/watch?v=8B8KmyPNLCk&list=PL9H8VPpyaFzNaTiIPID1KOnySXme13bba

 

Verkehrserziehung Polizei Hamburg

Corona- Sorgentelefon

Kreis Höxter bietet Hilfestellung mit

Corona-Sorgentelefon unter 9-65-65-65

 

Die getroffenen Maßnahmen zur Reduzierung der Infektionsgefahr mit dem Coronavirus stellen die Menschen auch im Kreis Höxter vor nie dagewesene Herausforderungen. Deshalb hat der Kreis Höxter unter der Rufnummer

05271 / 9-65-65-65 ein Corona-Sorgentelefon eingerichtet. Hier erreichen die Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Höxter, kompetente Berater, die ein offenes Ohr für die persönlichen Sorgen und Ängste der Anrufer haben.

 

Das Sorgentelefon bietet eine professionelle, psychosoziale Fachberatung. In der Zeit von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr können von Montag bis Donnerstag Anrufe entgegengenommen werden, freitags zwischen 8.30 und 12 Uhr. Wer beim Sorgentelefon anruft, kann zunächst eine themenspezifische Vorauswahl treffen, um mit der entsprechenden Fachkraft verbunden zu werden.

 

So können sich für Eltern und Kinder Fragen ergeben aus dem großen Spektrum des Themenfeldes Familie und Jugend. Die Aufforderung, zu Hause zu bleiben, kann zu Familienkrisen führen bis hin zur häuslichen Gewalt. Erziehungsprobleme oder auch psychische Probleme bei Eltern und ihren Kindern sind umso schwieriger zu bewältigen.

 

Auch für den Bereich Pflege, der für viele Menschen im Kreis Höxter von Bedeutung ist, versuchen Fachkräfte am Sorgentelefon Hilfestellung zu geben. Eine ganz konkrete Frage könnte beispielsweise lauten: Wer sorgt für meinen pflegebedürftigen Angehörigen, wenn ich es wegen einer Corona-Erkrankung nicht kann?

 

Aber auch dann, wenn aufgrund von Quarantäne oder Ausgehbeschränkungen das Gefühl allein zu sein zur Belastungsprobe wird oder die Pandemiesituation zu großen Ängsten führt, gibt es am Corona-Sorgentelefon ein offenes Ohr für Bürgerinnen und Bürger des Kreises Höxter. Denn das Serviceangebot lautet: „Mit uns können Sie reden, wenn Sie allein sind oder sich überfordert fühlen.“

Aktion Lesetaler und Brief der Ministerin

Liebe Kinder,

da ihr im Moment in der Schule keine Bücher ausleihen könnt, wir aber trotzdem weiter die Lesetaleraktion durchführen möchten, könnt ihr ab jetzt eure eigenen Bücher, die ihr zuhause habt, lesen.

Die Leseempfehlungen findet ihr hier (bitte anklicken):

Leseempfehlung Klassen 1 und 2

Leseempfehlung Klassen 3 und 4

Wenn du diese nicht ausdrucken kannst, kannst du auch selbst eine gestalten. Wenn wir uns in der Schule wiedersehen, könnt ihr die Leseempfehlung wie gewohnt in einen Lesetaler eintauschen.

 

Viel Spaß beim Schmökern und bleibt gesund!

Barbara Hoppe (Leiterin der Bücherei)

Elke Czapski-Schulz (Schulleiterin)

 

Weitere Tipps:

Seit Montag, 23. März 2020, wird im WDR Fernsehen täglich in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr ein Programm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen, also beispielsweise Rätselmöglichkeiten und aktive Bewegungspausen.  Ihr könnt auch auf You Tube bei „Alba Berlin“ Sportangebote für Kinder entdecken.

 

Liebe Eltern,
hier finden Sie den Brief der Ministerin, der heute veröffentlicht wurde
und an Sie gerichtet ist (bitte anklicken).

Elternbrief der Ministerin

Mit freundlichen Grüßen

Elke Czapski-Schulz (Schulleiterin)

Erweiterung der bestehenden Regelung der Notbetreuung (Stand: 21.03.2020, 13 Uhr)

Liebe Eltern,

ich danke Ihnen erst einmal für die unkomplizierte Kommunikation und Zusammenarbeit in der letzten Woche.

Es zeigt, dass es einen guten Zusammenhalt innerhalb der Elternschaft und insgesamt in der Schulgemeinschaft gibt.

Am Freitagnachmittag hat sich eine Erweiterung der bestehenden Regelung der Notbetreuung ergeben.

Hier finden Sie den passenden Link und das Formular :

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Antrag Notbetreuung (bitte anklicken)

Wenn Sie einen entsprechenden Bedarf und/oder Fragen dazu haben, können Sie sich telefonisch oder per Mail während der normalen Unterrichtszeit der Schule melden.

Nehmen Sie bitte die Hinweise des RKI und Schutzmaßnahmen ernst und bleiben Sie mit Ihren Kindern zuhause, damit wir uns bald wieder gesund in der Schule wiedersehen.

 

Liebe Grüße

Elke Czapski-Schulz

(Schulleiterin)

Neue Informationen, Arbeitspläne (Stand: 16.03.2020, 12 Uhr)

Neue Informationen (16.03.2020 – 12 Uhr)

 

Der Elternsprechtag am 31.03.2020 und 02.04.2020 findet telefonisch statt. Zu den vereinbarten Sprechzeiten werden Sie von der Kollegin angerufen. Bitte gewährleisten Sie, dass Sie unter der von Ihnen angegebenen Rufnummer erreicht werden können.

 

Für die einzelnen Klassen finden Sie hier die Arbeitspläne (bitte die jeweilige Klasse anklicken). Die Kinder sollten die Materialien zuhause haben, da schon in der letzten Woche die Bücher und Hefte von Ihren Kindern mitgenommen wurden. Zur Materialausgabe dürfen keine Eltern oder Schüler in die Schule kommen.

Falls Sie dringende Nachfragen oder Anliegen haben, können Sie die Lehrerinnen an den Schultagen zwischen 9 und 11 Uhr telefonisch erreichen. Die einzelnen Telefonnummern sind Ihnen am Elternabend mitgeteilt worden (ggf. in der Schule anrufen).

Arbeitsplan Klasse 1a

Arbeitsplan Klasse 1b

Arbeitsplan Klasse 2a

Arbeitsplan Klasse 2b

Arbeitsplan Klasse 3a und Klasse 3b

Arbeitsplan Klasse 4a

Arbeitsplan Klasse 4b

Liebe Eltern,

im Moment stehen wir alle vor großen Herausforderungen. Ich kann gut nachvollziehen und weiß, wie schwierig die Situation für berufstätige Eltern ist, die Betreuung der Kinder zu gewährleisten. Ich wünsche Ihnen viel Kraft dabei. Wir müssen aber daran denken, dass diese Notsituation der Schulschließung absolut notwendig ist, um die Verbreitung des Virus´ zu verlangsamen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute, bleiben Sie gesund. Falls Sie Fragen oder Anliegen haben, können Sie mich gerne in der Schule anrufen oder eine Mail schicken.

Liebe Grüße

Elke Czapski-Schulz, Schulleiterin

Corona- Neue Informationen (Stand: 15.03.2020, 16Uhr)

Weitere Informationen (15.03.2020 – 16 Uhr)

Aufgrund unseres ganztägigen pädagogischen Tages am Montag, 16.03.2020, ist die Betreuung an diesem Tag geregelt. Eltern, die am Dienstag ein Betreuungsproblem für Ihre Kinder haben, melden sich bitte morgen in der Zeit von 10 – 12 Uhr unter folgender Telefonnummer: 05642/5180.

Ab Mittwoch soll eine Not-Betreuungsgruppe für „Kinder von unentbehrlichen Schlüsselpersonen“ stattfinden, sofern eine private Betreuung insbesondere durch Familienangehörige oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten oder Arbeitsgestaltung (z.B. Homeoffice) nicht gewährleistet werden kann. Dazu zählen „Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.“ (MASG)

Der Nachweis der Unentbehrlichkeit vom Arbeitgeber bzw. Dienstvorgesetzen muss bei der Schulleitung vorgelegt werden. Die Gruppe der Kinder in der Not-Betreuung soll so klein wie möglich gehalten werden. „Andernfalls wäre die Maßnahme der Schulschließung nicht effektiv.“ (MASG)

Kinder mit Grippesymptomen (Husten, Schnupfen, Fieber) dürfen in der Not-Betreuung nicht betreut werden.

Familien, die auf diese Not-Betreuung zurückgreifen müssen, melden sich bitte am Montag, 16.03.2020, in der Zeit von 10 – 12 Uhr telefonisch in der Schule. Wir werden Ihre Betreuungsbedarfe und -gründe dann aufnehmen. Zu dem jetzigen Zeitpunkt können keine Äußerungen getätigt werden, wie eine mögliche Not-Betreuung aussieht, dazu fehlen immer noch weitere Informationen von unserem Schulministerium.

Ruhen des Unterrichts ab 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien

Ruhen des Unterrichts ab 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Für Montag und Dienstag wird es in den Schulen zum gewohnten zeitlichen Rahmen noch Notfall-Gruppen geben, damit die Kinder ohne Betreuungsmöglichkeit aufgefangen werden können. Für die Eltern, die in wichtigen Funktionsbereichen- z.B. im Gesundheitswesen- arbeiten und die Betreuung der Kinder nicht sicher stellen können, soll es ein entsprechendes Betreuungsangebot geben. Nähere Informationen liegen uns noch nicht vor. Hier finden Sie dazu in Zukunft weitere Hinweise.

 

Unter den folgenden Adressen finden Sie aktuelle Informationen rund um die Corona-Infektionen:

Internetseite des NRW-Schulministeriums:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Internetseite des Robert Koch- Instituts:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Internetseite des NRW-  Gesundheitsministeriums:

https://www.mags.nrw/coronavirus

Ein Film, der sich gut als Überblick eignet:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-quarks-extra-wie-gefaehrlich-ist-corona-wirklich–100.html

 

Informationen zum Corona-Virus- schulische Maßnahmen

Liebe Eltern der Kinder der Klassen 1 -4,

 

hiermit möchte ich Ihnen einige Informationen in Bezug auf das Thema „Corona“ zukommen lassen. Derzeit liegt in unserer Schule kein angezeigter „Fall“ vor! Deshalb können wir Ruhe bewahren. Bitte beachten Sie jedoch unbedingt die Hinweise des Robert-Koch-Instituts und des Gesundheitsministeriums zu den hygienischen Verhaltensweisen. Informationen zum Thema finden Sie auch auf unserer Schulhomepage: www.kgs-scherfede-rimbeck.de

Bitte erinnern Sie Ihre Kinder unbedingt immer wieder daran, dass sie sich in der Schule gründlich die Hände waschen und die Toiletten sauber hinterlassen!

 

Verdacht einer Infektion:

Sollten Sie bei Ihrem Kind, in der Familie oder im engeren Umkreis den Verdacht einer Infektion haben, telefonieren Sie zunächst mit Ihrem Arzt und sprechen Sie das weitere Vorgehen ab. Schicken Sie Ihr Kind dann NICHT zur Schule und informieren Sie uns bitte sofort!

Schulische Maßnahmen:

Die Schulen erhalten derzeit regelmäßig Informationen und Anweisungen vom Land NRW, von der Bezirksregierung Detmold und dem Schulamt für den Kreis Höxter. Der Kreis Höxter hat ein Krisenteam gebildet, das entsprechende Vorbereitungen trifft, um im Falle von Infektionen handlungsbereit zu sein. Alle Telefonnummern und Kontaktdaten müssen auf dem aktuellen Stand sein. Bitte melden auch Sie sich, wenn sich Ihre angegebene Festnetz-oder Handynummer geändert hat, so dass Sie für uns erreichbar sind!

Nur falls eine Infektion angezeigt wird, haben wir als Schule folgendes Vorgehen geplant:

  • Im Falle einer bestätigten Infektion erfolgt die sofortige Information des Schulamtes für den Kreis Höxter und der Stadt Warburg. Der Kreis Höxter (Krisenteam, Gesundheitsamt, Schulamt…) wird über eine evtl. Schulschließung und auch über die Dauer der Schließung entscheiden.
  • Sie als Eltern würden in diesem Fall durch die Klassenleitungen per Telefonkette informiert (Hat gut funktioniert bei der Schulschließung beim „Sturm“). Aktuelle Informationen finden Sie dann natürlich auch auf unserer Homepage.
  • Falls es zu einer Schulschließung kommen sollte, wird dies wahrscheinlich sehr kurzfristig entschieden. Bitte überlegen Sie sich deshalb schon jetzt, wie Sie die Betreuung für Ihr Kind in dem Fall zu Hause regeln können. Auch die Betreuung und OGS werden bei einer Schulschließung NICHT stattfinden!
  • Die Kinder nehmen derzeit die meisten ihrer Schulbücher mit nach Hause. Im Falle einer Schulschließung würden die Lehrkräfte Tages- oder Wochenarbeitspläne für die Kinder erstellen. Diese werden wir den Klassenpflegschaftsvorsitzenden per Mail zukommen lassen. So können die Kinder zu Hause Lern- und Übungsaufgaben bearbeiten.
  • Je nach Dauer einer evtl. Schließung werden Sie über Zeiten der Erreichbarkeit der Klassen-und Fachlehrkräfte informiert. In den entsprechend angegebenen Zeiten können Sie die Lehrkräfte kontaktieren, um ggfls. Nachfragen zu den Arbeitsplänen zu klären.

Weitere Hinweise des Schulministeriums zu diesem Thema können Sie unter der folgenden Adresse finden:

Die Erreichbarkeit der Schulleitung ist über die Mailadresse gegeben: kgs-scherfede-rimbeck@web.de.

Wir hoffen natürlich, dass dies alles nur Vorsichtsmaßnahmen bleiben müssen. Deshalb: Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

 

Mit herzlichen Grüßen

 

 

E.Czapski-Schulz (Schulleiterin)

Scherfede Helau

Warburger Lesetaler

Seit dem 10.02.2020 findet wieder die beliebte Aktion „Warburger Lesetaler“ statt, welche darauf zielt, die Leselust der Kinder zu wecken und zu fördern. Im Rahmen dieser Aktion können die Kinder sich in den teilnehmenden Büchereien und natürlich auch in unserer Schülerbücherei ein Buch ausleihen, dieses genüsslich lesen, um dann eine Leseempfehlung auszustellen. Wenn diese Leseempfehlung zusammen mit dem ausgeliehenen Buch in der Bücherei abgegeben wird, erhalten die Kinder einen Lesetaler. Dieser wird dann in der Schatztruhe der jeweiligen Klasse gesammelt.

Die Klasse, die die meisten Lesetaler gesammelt hat (natürlich wird die Schülerzahl berücksichtigt), erhält einen tollen Pokal.

Alle Kinder der Schule kommen in den Genuss einer Autorenlesung. In diesem Jahr wird Christian Seltmann für die Kinder lesen. Zugleich wird diese Lesung aufgezeichnet, so dass es eine Art Hörspiel ergibt.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei allen teilnehmende Büchereien und bei der Bürgerstiftung Warburg, die dieses Projekt ins Leben gerufen haben.

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern viel Spaß beim Lesen!